Cultural Fit

Definition
Cultural Fit

Der Cultural Fit ist das Pendant zum Professional Fit. Er beantwortet die Frage: Wer passt kulturell und persönlich am besten in unser Unternehmen? Oder, etwas ausführlicher ausgedrückt: Welcher »Typus Mitarbeiter« bringt nicht nur professionell und fachlich, sondern auch persönlich und kulturell die richtigen Voraussetzungen mit, um in Ihrem Unternehmen auf lange Sicht persönlich erfüllt und dauerhaft produktiv zu sein?

Mit dem Cultural Fit definieren und aktivieren Sie die sogenannte Filterwirkung der Arbeitgebermarke, um die Passung zwischen der Organisation und den Mitarbeiter:innen auf kultureller und persönlicher Ebene zu erhöhen. Das senkt die Recruitingkosten und hat positive Effekte auf Mitarbeiterbindung, Performance und Kultur.

 

Der Cultural Fit entscheidet im Recruiting in Beurteilungssystemen

Der Cultural Fit hat einen zentralen Stellenwert im Recruiting und ist bedeutend für das Employer Branding eines jeden Unternehmens. Er zielt darauf ab, die Bewerberpassung im Recruiting zu erhöhen und auch nach innen klarzumachen, wer zum Zukunftskurs des Unternehmens passt und wer nicht. Sprich: Welcher der Bewerber passt (nicht)? Welcher der bereits angestellten Mitarbeiter passt (nicht)? Er drückt sich in Kompetenzmodellen und Beurteilungssystemen aus und definiert zum Beispiel spezifische Anforderungen an das Verhalten der Führungskräfte.

Bei alldem sind die kulturellen Passungskriterien entscheidend. Es muss geklärt werden, inwieweit die Wertvorstellungen des Bewerbers mit den Aussagen und Handlungsweisen des Unternehmens übereinstimmen. Beides lässt sich im Vorfeld mithilfe eines Eignungstestes/Selbsttestes im Vorfeld und danach im Vorstellungsgespräch herausfinden.

Je größer die Übereinstimmungen beim Abgleich der Passungskriterien, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit für eine Anstellung des Bewerbers in der Organisation. Je geringer die Übereinstimmungen sind, desto kleiner fällt der Cultural Fit aus.

Bei einer Anstellung des Bewerbers könnte man mit Diskrepanzen im Betriebsklima und einer verminderten Leistung der Mitarbeiter:in ausgehen. Schlussendlich zahlt der Cultural Fit mit positivem oder negativem Effekt auf die Unternehmenskultur ein.

 

Ein hoher Cultural Fit bewirkt eine höhere Mitarbeiter:innenzufriedenheit, ein schnelleres Onboarding, eine ausgeprägteres Engagement, eine geringere Fluktuaktionsquote und sorgt darüber hinaus dafür, dass die Angestellten zu Fürsprechern des Arbeitgebers werden, was sich wiederum positiv auf das Recruiting auswirkt.