> Home > Über DEBA > Menschen bei DEBA

Die Menschen, mit denen Sie bei DEBA arbeiten

EMPLOYER BRANDING PASSIONEERS


Wolf Reiner Kriegler – Gründer und Geschäftsführer



“Employer Branding ist Identitäts-, Werte- und Kulturentwicklung. Und nur am Rande Marketing. Mein Studium der Ethnologie war eine Inspiration. Denn wer weiß, wie Clan- und Stammesidentitäten entstehen, der hat eine Idee davon, wie aus Organisationen Marken werden."

Wolf Reiner Kriegler zählt hierzulande zu den Pionieren des Employer Brandings. Seit 1998 ist er Unternehmer. Er gründete neben dem Studium eine Agentur für Unternehmenskommunikation, danach eine Markenstrategieberatung und spezialisierte sich 2006 mit Gründung der DEBA auf das Thema Arbeitgebermarke. Seine Mission: Organisationen erfolgreicher machen, indem er sie darin unterstützt und befähigt, den Kern ihrer Identität zu ermitteln, ihn sichtbar zu machen und sich zukunftssichernd daran auszurichten. Daneben ist er als Referent und Fachautor gefragt und hat das „Praxishandbuch Employer Branding“ (Haufe-Verlag) geschrieben. Er ist ausgeprägter Autodidakt, den der starke Wille, etwas zu erschaffen, antreibt. Das erste Mal schon in seiner Jugend, als er, noch 16-jährig, für Verlage Spielebücher schrieb. Heute empfindet er es als zutiefst erfüllend, es trotz verschiedener Rückschläge in seinem Fachgebiet zur Themenführerschaft gebracht zu haben.

Sabine Kulpa – Assistentin der Geschäftsführung



"Den Employer Branding-Prozess in einem Unternehmen zu beobachten, ist für mich spannend wie ein guter Krimi. Am Ende ist oft nichts mehr, wie es am Anfang schien."

Sabine Kulpa studierte an der Fachhochschule des Bundes für Öffentliche Verwaltung. Schnell stellte sie fest: kein “Cultural Fit” - ohne damals zu wissen, was das eigentlich ist. Kurz entschlossen absolvierte sie eine Ausbildung zur Sekretärin, arbeitete 1,5 Jahre in Berlin, bevor es sie für viele Jahre ins Ausland zog. In Athen setzte sie ihre Karriere in namhaften deutschen Unternehmen fort, als Assistentin auf Management-Ebene. Nach ihrer Rückkehr 2011 trifft sie auf die DEBA, übernimmt das Office Management und assistiert dem Geschäftsführer, Wolf Reiner Kriegler.

Dr. Paula Thieme – Direktorin Akademiebereich



"Employer Branding ist kein HR-Zusatzprogramm sondern strategische und erfolgswirksame Kernaufgabe eines jeden Unternehmens. Diesen Aha-Effekt bei Unternehmen mitzuerleben, motiviert mich jeden Tag aufs Neue."

Die promovierte Diplomkauffrau mit den Schwerpunkten Internationales Management und Marketing assistierte der Marketingleitung eines internationalen Verlagshauses sowie eines großen Internetauktionshauses. Sie arbeitete vier Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin an einer privaten Managementhochschule und forschte zu Auswirkungen des demographischen Wandels auf das Management. Sie promoviert an der Humboldt-Universität zu Berlin und leitet seit April 2011 den Akademiebereich der DEBA und Deutschlands Arbeitgebermarken.

Robindro Ullah – Leiter Geschäftsfelder Recruiting und Employer Branding Operations



"You will never cross the sea, merely by standing and staring at the water."

Robindro Ullah gilt als einer der führenden Social Recruiting und Personalmarketing-Experten Deutschlands – und das, obwohl er als studierter Wirtschaftsmathematiker das Personalmanagement erst Mitte 2007 für sich entdeckt hat. Nach einem Traineeprogramm übernahm er bereits 2008 das Thema Social Media im Kontext HR der Deutschen Bahn. Ende 2011 übernahm er die Leitung für das Personalmarketing und Recruiting des Bereichs Süd der Deutschen Bahn und damit die Rekrutierung von jährlich 1.400 Einstellungen. Seine letzte Station brachte ihn von 2013 an in eine globale Funktion bei der Voith GmbH. Als Leiter Employer Branding and HR Communication Global konnte er nicht nur weltweit überzeugen, sondern erhielt auch den HR Excellence Award, den Personalmarketing Innovator Preis und den Deutschen Preis für Onlinekommunikation für seine Projekte. Robindro Ullah lässt seine Personalkollegen an seinem Know-how teilhaben und bloggt unter www.hrinmind.de.

Ingo Müller – Leiter Geschäftsfeld Employer Brand Strategy



"Dass ich bei OSRAM das weltweite Employer Branding aufgebaut habe, macht mich bis heute stolz. Und dann kam DEBA. Der Erfahrungsschatz und das Mehr an fachlicher Tiefe, aus dem ich hier schöpfen kann, sind selbst für einen Employer-Branding-Profi wie mich faszinierend. Jetzt produziere ich selber diesen Wow-Effekt bei unseren Kunden. Und das macht richtig Spaß."

Der studierte Betriebswirt arbeitet seit 2014 als Senior Consultant bei DEBA und gilt dort als Spezialist für internationale Arbeitgebermarken. In den Jahren zuvor war er beim Münchner Lichtkonzern OSRAM für das globale Employer Branding und das Personalmarketing in Deutschland verantwortlich – von der Markenentwicklung und -führung bis zu den spezifischen HR-Marketingmaßnahmen vor Ort. Heute begleitet er Kunden der DEBA in allen Fragen der Arbeitgebermarkenbildung und der Optimierung der Arbeitgeberattraktivität.

Michel Ganouchi – Direktor Schweiz mit Sitz in Zürich



"Innen wie außen. Employer Branding beschreibt das Wesen eines Unternehmens mit all seinen Facetten. Und steuert es in die Zukunft. Diesen Prozess mitzugestalten, das treibt mich an."

Der Marketing- und Kommunikationsprofi hat bereits über 20 Jahre Berufserfahrung in den Branchen Unterhaltung, IT, Telekommunikation und HR-Services. Viele Jahre davon mit Führungsverantwortung. Er war ebenso für KMU wie für Großunternehmen tätig und kennt diverseste Firmenkulturen. Er baute Marken auf und führte Marken in der Schweiz ein. Zuletzt amtete er als Geschäftsführer für eine internationale Jobbörse in der Schweiz. Michel Ganouchi ist ausgebildeter Gitarrist, diplomierter Marketingfachmann und verfügt über ein Nachdiplomstudium in Dienstleistungsmarketing und -management. Er doziert an Fachhochschulen sowie Kaderschulen zu den Themen Employer Branding, Personalmarketing und Social Media im HR. Im September 2013 gründete er seine eigene Beratungsfirma, die recruma gmbh.

Isabelle Riefer – Consultant, Projektleitung, Content- und Communitymanagement



"Employer Branding legt den Grundstein für die kulturelle Passung von Mitarbeitern und Arbeitgeber und ermöglicht es nicht nur Unternehmen erfolgreicher, sondern auch Menschen glücklicher zu machen. Das branchenübergreifende Arbeiten sowie die Komplexität und das Facettenreichtum der Thematik faszinieren mich dabei besonders."

Isabelle Riefer studierte International Business (B.A.) und Marketing Science (M.Sc.) und sammelte bereits während ihres Studiums erste Erfahrungen in der Entwicklung von Markenstrategien und in der Markenkommunikation bei der Markenberatung ESCH. The Brand Consultants. Mit viel Herz und Begeisterung für das Thema Employer Branding setzt sie diese Erfahrungen seit Oktober 2015 als Beraterin bei der Deutschen Employer Branding Akademie ein. Neben der Arbeit in Projekten zur Entwicklung von Employer Branding Strategien und der Markenkommunikation für nationale und internationale Kunden liegt ihr Fokus auf dem Content- und Communitymanagement der DEBA.

Alexa Desch-Gerber – freie Beraterin, Projektleitung und Fachberatung für den Maschinen- und Anlagenbau



„Es fasziniert mich, zu sehen, wie die so komplexe Thematik des Employer Brandings mit einfachen Maßnahmen so weitreichende Veränderungen ermöglicht, gerade in diesen dynamischen Zeiten von Industrie 4.0 und Arbeit 4.0."

Alexa Desch-Gerber studierte Internationale BWL mit den Schwerpunkten Marketing und Sales in England und den USA. Vertriebserfahrung sammelte sie in den folgenden Jahren für US-amerikanische Unternehmen. Das waren sehr spannende und bunte Lehrjahre. Anschließend kam der Sprung ins Vertriebsmarketing bis hin zur Leitung für das strategische Marketing bei einem auf Hochtechnologie spezialisierten deutschen „hidden champion“ des Maschinenbaus. Mit großer Begeisterung und Kreativität entwickelte sie hier 10 Jahre die Marketingkommunikation und stellte sich auch der erfolgskritischen Herausforderung des Fach- und Führungskräftemangels und des Wettbewerbs um qualifizierte Leistungsträger. Als nun von der DEBA zertifizierte Employer Brand Managerin freut sie sich, Ihre vielseitigen Erfahrungen kleinen- und mittelständischen Industrieunternehmen zur Verfügung zu stellen.

www.leadup.net

Elisabeth Händel – freie Beraterin, Facilitator für Kulturanalysen, Markenimplementierung und Leadership Coaching, insb. in Change-Situationen



“Unsere Kulturanalysen sind wie Mosaikarbeit. Wir spüren Unternehmen auf den Grund. Denn erst dort entdecken wir die vielen kleinen Teile und Feinheiten, die es einzigartig machen. Das braucht Wissen und viel Erfahrung – und ist an sich schon eine Maßnahme, die positive Veränderung bewirkt sowie den Rahmen für professionelle Personalarbeit schafft.”

Die Diplompsychologin mit dem Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsychologie sowie Markt- und Werbepsychologie hat langjährig die Personalabteilung und die globale Personalentwicklung eines weltweit tätigen Medienkonzerns geleitet. 2009 machte sie sich selbstständig und begleitet mit ihrem Wissen seitdem erfolgreich Organisationen und Führungskräfte als Beraterin, Leadership Coach und Facilitator. Sie ist spezialisiert auf Leadership Transformation, Change Management sowie Karriereentwicklung. Elisabeth Händel hat eine Ausbildung zur systemischen Organisationsberaterin absolviert, ist zertifizierter Coach und Facilitator (European Coaching Association) und hat ihr Profil an der Universität St. Gallen mit einer Zertifizierung zu Managementtechniken abgerundet. Ihre Herzensthemen sind professionelle Change-Begleitung, sowie Mixed Leadership als unternehmerischer Erfolgsfaktor. Seit 2012 arbeitet sie intensiv mit DEBA zusammen. Als “Cheftrüfflerin” des DEBA-Beratungsbereichs leitet und moderiert sie Kulturanalysen, Leadership-Themen und unterstützt in der Verknüpfung des Employer Brandings mit Personalmanagement und Organisationsentwicklung.

www.elisabethhaendel.de

Cordula Kappus – freie Beraterin, Projektleitung und Fachberatung, Expertin für Markenführung



„In Zeiten von Globalisierung, M&A Aktivitäten und Post-Merger-Integrationen gewinnt der Markenwert eine neue Bedeutung für das Unternehmen. Die Arbeitgebermarke ist ein wichtiger Teil der Markenbildung. Sie muss sich an der Corporate Brand orientierten und dem kulturellen und normativen Verständnis der Organisation entsprechen. Als Designer und Kommunikationsstratege erkenne ich darüber hinaus die visuelle Herausforderung im operativen Markenaufbau.“

Cordula Kappus absolvierte einen Executive MBA (TU München, Peking, St. Gallen), studierte Kommunikationsdesign und ist zertifizierte Employer Brand Managerin. Als Art- und Creative Director arbeitete sie in namhaften Networkagenturen und betreute in ihrer Anstellungszeit und mit ihrer eigenen Agentur Global Brands und lokale Unternehmen in der nationalen und internationalen Markenführung.
Darüber hinaus arbeitet sie als Referentin und Gastdozentin zum Thema Markenpolitik, Corporate Communication und Employer Branding. Durch ihre umfangreiche Ausbildung (design- und marktorientiert, General Management) kann Cordula Kappus den gesamten Prozess einer Arbeitgebermarke professionell begleiten und behält die Konsistenz gegenüber der Unternehmensmarke – strategisch, inhaltlich und visuell – im Auge.
Als Gesellschafterin eines Familienunternehmens kennt sie die besonderen Herausforderungen von KMU’s in der Markenführung, die oft auf Familien tradierten Werten basieren.
Mit Ihrer kürzlich gegründeten Plattform „identbrand“ bezeichnet Cordula Kappus besondere Herausforderungen in der Markenführung – eine persönliche Passion, die sie immer wieder neu über Markenführung nachdenken lässt, denn der Wert einer Marke entspricht dem zugeführten Kapital über alle markenbildenden Maßnahmen – damit ist die Kapitalbildung der Marke ein fortlaufender, kreativer und strategischer Prozess.

www.identbrand.de

Rainer Bachmann – freier Berater, Projektleitung und Fachberatung, insbesondere für Hochschulmarketing



"Bis ich Reiner auf der Zukunft Personal 2006 in Köln traf, hatte ich von Employer Branding keinen blassen Schimmer. Wie so viele habe ich das Buzzword "Employer Branding" mit Personalmarketing gleichgesetzt. Mittlerweile frage ich mich, was in einem Unternehmen nichts mit Employer Branding zu tun hat.“

Der ausgebildete Industrie- und studierte Diplom-Kaufmann ist seit 2001 im externen Employer Branding tätig. Nach dem Einstieg bei einer Agentur für Unternehmenskommunikation wechselte er ins Marketing eines Medienkonzerns. Dort verantwortete er in der Folgezeit den Umsatz für eine bekannte Reihe von Jobmagazinen für Hochschulabsolventen sowie mehrere Karriere-Supplements für große Tageszeitungen. Seine Spielwiese hat er in den letzten Jahren als Senior Consultant für crossmediales Hochschulmarketing bei einer Kölner Agentur deutlich vergrößert. Im Herzen immer noch neugieriger Student und mit dem entsprechenden Blickwinkel ausgestattet, hat sich Rainer 2012 von der TH Köln zum Social Media Manager und 2014 von der DEBA zum Employer Brand Manager zertifizieren lassen. Seit 2016 verstärkt er als freier Berater die DEBA Consulting Family.

Christiane Barho – freie Beraterin, Facilitator für internationale Kulturanalysen, Markenimplementierung und Leadership Coaching



„Employer Branding ist Arbeit und ist dann wirkungsvoll, wenn die dargestellten Werte im Unternehmen auch gelebt werden. Mich motiviert es, diese Werte zu identifizieren und Unternehmenskultur erlebbar zu machen.“

Die Politologin arbeitet seit 2003 als Coach, Berater und Trainer für Unternehmen in unterschiedlichen Branchen und in verschiedenen Kulturen. Zuvor war sie viele Jahre in der Finanzdienstleistungsbranche und im Consulting, davon einige Jahre als Geschäftsführerin tätig. Neben ihrer Qualifikation als Coach, Facilitator und Trainer galt ihr besonderes Steckenpferd dem Thema Präsenz, weshalb sie in New York eine Schauspiel Fortbildung absolvierte und in Frankfurt zur Synchronsprecherin avancierte. Von 2009 – 2011 dozierte sie an der Business School Marseille im Intl. Executive und MBA Programm.

www.christianebarho.com

Julia Busse – freie Beraterin, Facilitator für Kulturanalysen und Markenimplementierung



„Der Employer Branding Prozess ist für mich so spannend wie eine Schatzsuche: es gilt, verborgene Schätze zu heben und sich auf zu neuen Ufern zu machen! Dieses Abenteuer zu begleiten macht mir viel Freude.“

Die studierte Sozialpädagogin hat sich schon immer gerne mit der Entwicklung von Menschen und Unternehmen beschäftigt. Zunächst im sozialen Bereich, dann in der Bildungsforschung und seit mehreren Jahren in der Personalabteilung eines Versicherungsunternehmens. Die jahrelange Arbeit im Recruiting und bei der Beratung von Führungskräften haben ihr gezeigt, wie wichtig es ist, die passenden Menschen an den richtigen Stellen im Unternehmen einzusetzen. Seit 2012 ist sie nebenberuflich als Business Coach und Trainerin aktiv und begleitet die DEBA bei Trüffelworkshops.


Lesen Sie die DEBA-Story
Von der Gründung bis heute:
Lesen Sie die ganze Wahrheit! Mehr...


Sie möchten DEBA aktiv mitgestalten?
Bitte wenden Sie sich an Sabine Kulpa
kulpa(at)employerbranding.org


Ehrengalerie: Unsere Alumni

Derya Balci
Catrin Baumann
Regina Esslinger
Cosima Farr
Christina Grubendorfer
Nicolas Lange
Jochen Pett
Asin Saadatmandi
Christine Voelk
Juliane Zielonka


Ein herzliches Dankeschön auch an
unsere Starpraktikanten 2006 bis 2015


Juliane Armbrust
Jan Auweiler
Magdalena Böck
Kathrin Borth
Marc Fritze
Stephanie Frost
Veronika Gerzen
Adrian Hensen
Anika Holzheier
Martina Koch
Daniela Kotzan
Petra Luik
Sophie Mutze
Henriette Pfeifer
Janin Weichert
Stefanie Stahlhofen
Nina von Websky
 
Drucken
E-Mail
News
Termine
Presseservice
Kontakt