Employer Branding

Definition
Employer Branding

Unsere Definition von Employer Branding wird seit Jahren zitiert: Employer Branding meint die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Positionierung eines Unternehmens als glaubwürdiger und attraktiver Arbeitgeber.

Employer Branding als Kern der Arbeitgebermarkenstrategie

Ziel eines jeden Employer-Branding-Prozesses ist die Entwicklung einer Arbeitgebermarke. Dabei handelt sich um keine »andere« Marke. Die Arbeitgebermarke ist eine besondere Ausprägung der Unternehmensmarke bzw. der Corporate Identity. Je nach Zielgruppe unterscheidet man zwischen internem Employer Branding und externem Employer Branding.

 

Eine gelebte Employer Brand hat viele positive Effekte für Unternehmen.

 

Kern des Employer Brandings ist immer eine Arbeitgebermarkenstrategie, die auf der Corporate Brand aufbaut. Eine gelebte Employer Brand hat viele positive Effekte für Unternehmen. Sie vereinfacht die Mitarbeitergewinnung und stärkt die Mitarbeiterbindung. Außerdem verbessert sie die Unternehmenskultur und das Image des Unternehmens. Und weil erfolgreiche Employer Brands bessere Geschäftsergebnisse erzielen, haben sie auch einen höheren Wert.

sprechbubbles

Employer Branding Check
Die kostenlose 1:1-Kurzberatung

  • 60 Minuten via Zoom oder MS Teams

  • Ideal für Employer-Branding-Verantwortliche, die den nächsten Schritt gehen wollen

  • Klarheit zu Chancen, Potenzialen, Möglichkeiten

  • Klarheit über Lösungswege und erste Ideen

  • Stärkung Ihrer Rolle im Unternehmen

Buchen Sie telefonisch oder online +49 30 700 159 770

Online Termin finden