> Home > Presseservice > News

Am laufenden Band

NEWS


+++ Januar 2017 – Startschuss "Employer Brand Manager of the Year"

Employer Brand Manager können ganz schön spannende Geschichten erzählen: Wie überzeugt man den CEO, dass eine Arbeitgebermarke ganz oben auf der Tagesordnung stehen sollte? Warum lief der Change-Prozess so reibungslos? Was veranlasst Fachabteilungen zu Lobeshymnen? Inspirierende Menschen und ihre Geschichten – darum geht es bei der Auszeichnung Employer Brand Manager of the Year 2017. Veranstalter und Initiator ist die Deutsche Employer Branding Akademie (DEBA) zusammen mit der Technischen Universität München, der WU Executive Academy in Wien und den ZEIT Stellenmärkten. Hauptpartner ist XING E-Recruiting.

Der Auszeichnung prämiert herausragende Leistungen von Einzelpersonen und Teams in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese in Human Resources, im Marketing oder in der Unternehmenskommunikation arbeiten. In der dritten Januarwoche fällt der Startschuss für die dreimonatige Bewerbungsfrist.

„Wir suchen Menschen, die Mut machen und inspirieren und stolz darauf seinen können, was sie im Employer Branding geleistet haben. Die Person und das Team stehen im Vordergrund, nicht die Organisation. Mit der Auszeichnung möchten wir das Berufsbild des „Employer Brand Managers“ prägen und dazu beitragen, dass dieser einen wichtigen Stellenwert in und für Organisationen hat“, erklärt Wolf Reiner Kriegler, Gründer und Geschäftsführer der DEBA.

Der persönliche Einsatz zählt


Bis zum 14. April können sich Employer Brand Manager per Motivationsschreiben bewerben. Möglich ist es auch, Mitarbeiter oder Kollegen vorzuschlagen - oder gleich ein ganzes Team zu nominieren. Entscheidend ist dabei stets: Nicht der große Name eines Unternehmens zählt, sondern der ganz persönliche Einsatz, Kreativität und Engagement, Ideen und Strategie.

Die Jury wird pro Land bis zu drei Menschen würdigen. Anfang Juni wird die Shortlist veröffentlicht. Besucher der Auszeichnungs-Webseite können dann ihren „Publikumsliebling“ wählen. Die Siegerehrung findet Ende Juni statt. Das Motivationsschreiben sowie weitere Unterlagen, Angaben zum Ablauf und zur Jury sind auf der Webseite www.ebm-of-the-year.de +++


+++ Herbst 2016 – Von Praktikern für Praktiker - Employer Branding Praxiskreise gehen in die zweite Runde

Welche Erfahrungen haben Experten aus Unternehmen bei der Einführung einer Arbeitgebermarke gemacht? Welche Tipps und Tricks gibt es bei der Planung und Umsetzung? Darüber können sich ab Oktober Employer Branding-Verantwortliche in Praxiskreisen der Deutschen Employer Branding Akademie (DEBA) austauschen. Hochkarätige Referenten geben ihre Erfahrungen anhand konkreter Fallbeispiele weiter oder stellen Erkenntnisse aus der Wissenschaft vor, die in der Praxis genutzt werden können. Die Veranstaltungen finden in der gesamten DACH-Region statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Die Veranstaltungen dauern jeweils zirka zwei Stunden und finden pro Region zweimal im Jahr statt, im Frühjahr und im Herbst. Die Herbstrunde der Praxiskreise startet am 5. Oktober bei der Zurich Gruppe Deutschland in Bonn. Gastredner ist Alexander Libor, Personalvorstand von Zurich. Weitere Termine:

- 11. Oktober, Hamburg, Universitätsklinikum Eppendorf
- 18. Oktober, München, bei LEDVANCE
- 19. Oktober, Berlin, bei DEBA. Referent ist Christian Dieckhöfer, Vorsitzender der Geschäftsleitung von STUTE Logistics, Bremen.
- 2. November, Zürich, beim Medienunternehmen Ringier. Referent ist Kuno Ledergerber, Leiter Zentrum Human Capital Management an der ZHAW School of Management and Law in Winterthur.
- 9. November, Stuttgart, beim Automobilzulieferer Mahle.


Sie wollen mehr erfahren? Bitte wenden Sie sich an Alexa Desch-Gerber unter: +49 30 700 159 770 oder unter: desch-gerber@employerbranding.org +++

Hier gehts zum Download des Flyers




+++ Mai 2016 – Menschen bleiben wegen Menschen – die kulturelle Passung macht den Unterschied

Kulturelle Bewerberpassung kann jetzt gemessen werden

Die ganze HR Fachwelt redet davon, aber er ist schwer zu fassen: Der Cultural Fit zwischen Organisation und Mensch. Mit der Entwicklung des Cultural Fit Evalueators wird das immer wichtiger werdende Thema der unternehmenskulturellen Passung valide messbar. Das webbasierte Tool nutzt etablierte Wertemodelle der Psychologie und Sozialwissenschaft, um Wertemuster von Organisationen mit denen von Bewerbern bzw. Mitarbeitern abzugleichen. Die Auswertung dient dem Recruiter als Wegweiser bei der Einstellung von Mitarbeitern, die sich stärker mit dem Unternehmen identifizieren. Eine höhere Identifikation mit dem Unternehmen bringt nicht nur mehr Arbeitszufriedenheit sondern auch mehr Leistungseinsatz und Unternehmenserfolg.

Faktoren wie der demografische Wandel haben dazu geführt, dass der Arbeitsmarkt in einzelnen Segmenten leergefegt ist, während erfahrene Kräfte in wachsender Zahl in den Ruhestand gehen. Unternehmen suchen nach neuen Lösungswegen, um passende Mitarbeiter zu gewinnen und zu binden. Dabei geht es schon lange nicht mehr nur um die fachliche Qualifikation und berufliche Erfahrung eines Kandidaten. Es sind die weichen Faktoren wie übereinstimmende Wertevorstellungen zwischen Bewerber und Zielorganisation, die den Unterschied machen.

Der Cultural Fit Evalueator – Hohe Passung für mehr Unternehmenserfolg
Ein Arbeitgeber – und eine Arbeitgebermarke – muss nicht allen und jedem gefallen, sondern vor allem den für den Unternehmenserfolg entscheidenden Kandidaten. Schließlich zählt am Ende des Tages nicht die absolute Zahl der Bewerbungen, sondern die Zahl und Qualität der effektiven Einstellungen. Der Cultural Fit Evalueator ist ein valides Tool, das durch seine Filterwirkung in der Auswahl der Kandidaten den Recruiting-Prozess effizient unterstützt. Dabei werden Werte und arbeitskulturellen Präferenzen einer Organisation mit denen eines Bewerbers verglichen. Als Ergebnis wird u.a. ein Matching-Score rückgemeldet und Personalentscheider erhalten einen detaillierten Kandidatenreport.

Fünf Gründe, warum Organisationen den Cultural Fit messen sollten
- Die Recruitingkosten sinken aufgrund steigender Recruitingeffizienz
- Employer Branding und Recruiting werden besser verzahnt
- Das Onboarding neuer Mitarbeiter wird durch die bessere Passung erleichtert
- Mitarbeiter mit hoher Identifikation verbleiben länger und sind leistungsbereiter
- Change: Die Steuerung eines kulturellen Wandels im Unternehmen gelingt leichter mit den dazu passenden Mitarbeitern

Mehr Einblick und zielführende Gespräche auch für Bewerber
Bewerber möchten wissen, wie gut sie zum Unternehmen passen – nicht nur fachlich, sondern auch persönlich. Potenzielle Bewerber können nun bereits vor der Bewerbung Einblicke in die Kultur einer Organisation bekommen. Die Analyse zeigt, wo es sich besonders lohnt, hinzuschauen und nachzuhaken. So werden Jobinterviews systematischer und informierter geführt – von beiden Seiten. Die Entscheidung für das Unternehmen kommt dann von Herzen – die beste Grundlage für die Zusammenarbeit.

Über die Lösungsanbieter
Der Cultural Fit Evalueator wurde gemeinschaftlich entwickelt von meta HR
Unternehmensberatung GmbH, Ingentis Softwareentwicklung GmbH und DEBA, Deutsche Employer Branding Akademie GmbH.
Das Produkt kann über die genannten Unternehmen bezogen werden.
Mehr Information zum Cultural Fit Evalueator finden sich auf: www.cultural-fit.com +++




+++ April 2016 – Die Employer Branding Praxiskreise 2016

Kein Frontalunterricht, keine Plauderstunde: Die Employer Branding Praxiskreise sind eine Community mit echtem Mehrwert. Hier teilen Praktiker ihr Know-how mit effizienten Methoden. Im Dialog über reale Cases aus den eigenen Unternehmen erweitert jeder Teilnehmer sein Praxiswissen, erhält Anregungen und Lösungsvorschläge aus der Gruppe und gibt seine eigenen Erfahrungen weiter. Die Employer Praxiskreise sind ein exklusives Praktikernetzwerk für erstklassiges Employer Branding - die Treffen leben vom Austausch auf Augenhöhe, vom ebenbürtigen Geben und Nehmen der Teilnehmer. Eine Teilnahme ist darum nur auf Einladung der DEBA oder durch eine Empfehlung eines Mitglieds möglich. Sie wollen mehr erfahren? Bitte wenden Sie sich an Isabelle Riefer unter: +49 30 700 159 770 oder unter: riefer@employerbranding.org. +++





+++ Februar 2016 – Personalmarketing Innovation LAB

Endlich ist es so weit: das Personalmarketing Innovation LAB findet statt. In 21 Stunden erarbeiten Personalmarketing Vordenkerinnen und Vordenker die Vision von Morgen. Wie wird sich das Thema Personalmarketing in den kommenden 2-5 Jahren entwickeln? Auf welche einschneidenden Veränderungen müssen wir uns vorbereiten? Diese Fragestellungen werden angegangen. Ausgehend von neuesten Trends und Erfindungen in unterschiedlichsten Bereichen werden Ableitungen für den HR Bereich erarbeitet und Ideen skizziert.


+++ Juli 2015 – Ein Mosaik fügt sich zusammen: Employer Branding und Recruiting erstmals operativ verzahnt – Robindro Ullah wechselt zu DEBA

Recruiting und Employer Branding sind natürliche Verbündete. Trotzdem werden sie in den meisten Organisationen isoliert gedacht und in Strukturen und Prozessen kaum verknüpft.

Employer Brand Manager/innen betrachten Recruiter als interne Stakeholder ihrer Arbeit, während die Recruiter statt der erhofften anwendbaren Tools von ihrem Employer Branding in der Regel wenig konkrete Hilfestellung erhalten – und zudem in einem kulturellen wie strukturellen Umfeld agieren müssen, das allzu häufig nicht den Versprechungen des Employer Brandings entspricht.

In der strukturellen und prozessualen Verzahnung beider Disziplinen liegt enormes Potenzial. Das zur Zeit weitgehend brach liegt, so die Erkenntnis von Wolf Reiner Kriegler und Robindro Ullah. Seit 2011 treffen sich der Markenfachmann, der 2006 die Deutsche Employer Branding Akademie (DEBA) gründete, und Robindro Ullah regelmäßig, um sich dazu auszutauschen.

Aus der Erkenntnis, dass Employer Branding und Recruiting natürliche Verbündete sind und organisational viel stärker voneinander profitieren können als bisher, wurde ein Vorhaben. Das Ziel: Die gemeinsamen Kompetenzen zu verbinden und Unternehmen in der Gewinnung, Bindung und Motivation von Personal dadurch deutlich effektiver zu machen.

Was 2011 begann und im Laufe der Zeit zu einer Vision wurde, ist jetzt Realität. Auf dem Weg in eine langfristige Perspektive eigener Selbstständigkeit sammelt Robindro Ullah nun zunächst als fester Berater bei DEBA erste Erfahrungen "auf der anderen Seite". Zeit für beide, um einen Schritt weiterzugehen: Nicht mehr in „Disziplinen“ denken.

Das hat bei DEBA Tradition: Seit Firmengründung ist Interdisziplinarität ein Markenzeichen der Berliner Employer Branding Berater. Die zeitweise Integration des Recruiting-Pioniers Robindro Ullah ist ein weiterer logischer Schritt. +++

+++ Mai 2015 – Bühne frei für die Wiener EB Community!

Sich unter Gleichgesinnten und Mitstreitern austauschen, über neue Trends im Employer Branding diskutieren, Erfahrungen teilen und gemeinsam Lösungen finden - die Wiener EB Community macht’s möglich! 13 Teilnehmer aus 11 namhaften Unternehmen trafen sich Anfang Mai zur Auftaktveranstaltung des neuen Meinungs- und Austauschforums der Employer Branding Szene in Österreich. Die einhellige Meinung zum ersten Treffen: "Das perfekte Format für effizienten fachlichen Austausch und persönliche Begegnungen". Auch Karin Bayer, Projektleiterin Employer Branding bei der Stadt Wien, zeigt sich begeistert: "Die Veranstaltung war großartig und ich bin sehr froh, dass ich dabei war!“ Und mit dem nächsten Community-Treffen im Oktober ist für weitere spannende Diskussionen schon gesorgt... +++

+++ März 2015 – Semesterkooperation mit der FH Würzburg-Schweinfurt

DEBA und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt kooperieren im neuen Masterstudiengang Marken- und Medienmanagement "M3ve".
Die Studierenden ermitteln gemeinsam mit DEBA den Benchmark Arbeitgebermarken
der 100 größten deutschen Unternehmen. Wir freuen uns über diese Kooperation! +++




+++ März 2015 – KMU Workshop bei der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen

"Eine der besten Veranstaltungen, die ich mitgemacht habe." O-Ton eines begeisterten Teilnehmers des KMU Workshops, den Ingo Müller, Senior Consultant der DEBA, Ende März bei der SIHK moderiert hat. +++




+++ Oktober 2014 – Alumni-Netzwerk gestartet

Die ersten vier Absolventenkohorten des Zertifikatskurses „Employer Brand Manager/in“, dem berufsbegleitenden Kooperationsprogramm der WU Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien, dem Executive Education Center der Technischen Universität München und der DEBA, treffen sich zum ersten Alumni-Event in den Räumen von Medienpartner ZEIT. Neben intensivem Austausch in moderierten Flipchartsessions gab es viel Zeit zum Networken und Kennenlernen, z.B. beim Alumni-Speed-Dating und dem anschliessenden gemeinsamen Abendessen. Der Fachexperte Wolfgang Brickwedde (Institute of Competitive Recruiting) erarbeitete mit den Alumni das Thema Active Sourcing, die Organisationspsychologin Elisabeth Händel moderierte das Thema "Identitäten erkennen und Arbeitswelten gestalten“, Regina Esslinger (DEBA Chefberaterin) diskutierte zu den Herausforderungen des "Internationalen Employer Brandings" und Anke Landmark führte als Expertin in das Thema "Employer Branding Storytelling" ein. Ein großes Dankeschön an alle Alumni, Moderatoren und Medienpartner, die diesen wunderbaren und rasanten Event möglich gemacht haben! +++

+++ Oktober 2014 – Global Employer Brand Manager von OSRAM wechselt zur DEBA

Seit 1. Oktober 2014 bereichert Ingo Müller als Senior Consultant das Team der DEBA. In den Jahren zuvor baute er bei OSRAM das globale Employer Branding und das Personalmarketing in Deutschland auf. Ingo Müllers Position bei OSRAM umfasste die globale Employer Branding Verantwortung, von der Entwicklung der globalen Employer Value Proposition (EVP) bis zur weltweiten Governance für abgeleitete Strategien und Maßnahmen in den Regionen. Die Zuständigkeit für Deutschland und Europa lag dabei in Doppelfunktion bei ihm selbst. Sein Aufgabengebiet deckte damit das volle Spektrum des Employer Brandings ab: Von der Markenentwicklung und -führung über die Steuerung des globalen Employer Branding Teams bis zu spezifischen HR-Marketingmaßnahmen vor Ort. Der doppelt diplomierte Employer Branding Experte wird Kunden des DEBA-Beratungsbereichs in allen Fragen der Arbeitgebermarkenbildung und der Optimierung der Arbeitgeberattraktivität begleiten. Auch im DEBA-Akademiebereich wird er eine Rolle spielen: Unternehmen und Veranstaltern steht er als Moderator und Speaker zur Verfügung. Außerdem wird er das Akademieteam im Aufbau des Zertifikatskurses „International Employer Brand Manager/in“ unterstützen. +++

+++ September 2014 – DEBA-Kompetenzpartnerschaft

DEBA startet ein neues Angebot: Auch außerhalb eines klassischen Projektrahmens können Unternehmen für 12 Monate Kompetenzpartner der DEBA werden. Sie haben jederzeit schnell und unkompliziert Zugang zur außergewöhnlichen Expertise der DEBA und profitieren vom Wissen erfahrener Berater – als Sparringspartner zu allen Fragen und Maßnahmen rund um Arbeitgeberattraktivität, Arbeitgebermarke und unternehmensspezifischen Herausforderungen. Feedback und Empfehlungen zu Projektergebnissen, Maßnahmenplanungen und Arbeiten von Agenturen sind dabei genauso selbstverständlich wie der Zugriff auf umfangreiches DEBA-Arbeitsmaterial. Kurz: Sie ist endlich da – die echte Alternative für alle, die aus Budgetgründen kein komplettes Projekt starten können und dennoch auf externen Sachverstand nicht verzichten wollen. Alle Informationen hier zum Download
+++

+++ Juni 2014 – DEBA begleitet die Sparkassen auf dem Weg zur Arbeitgebermarke

417 Sparkassen. 244.000 Menschen. Eine Arbeitgebermarke? Geht das? Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband hat DEBA auf eine spannende Reise geschickt, um diese Frage zu beantworten. Als Wegbegleiter dienen die bundesweite “Trüffelsuche” mit Mitarbeitern, Interviews mit Vorständen aus allen Regionen und das DEBA-eigene Mehr-Ebenen-Modell der Arbeitgeberpositionierung. Es ermöglicht komplexen Organisationen, sowohl ein übergreifendes Arbeitgeberimage aufzubauen als auch die individuellen Stärken einzelner Organisationseinheiten zu integrieren. Ulrich Blödorn, Projektleiter Arbeitgeberattraktivität 2.0 beim Deutschen Sparkassen- und Giroverband, zieht eine erste Bilanz der Zusammenarbeit: „Flexibilität, Schnelligkeit und das richtige Gespür für unsere individuellen Anliegen zeichnet die DEBA aus: Ein gewinnendes und gewinnbringendes Projekt mit einem exzellenten Partner an unserer Seite.“ +++

+++ Mai 2014 – DEBA neu in der Schweiz

Immer mehr Schweizer Unternehmen wenden sich dem Thema Employer Branding zu. Grund genug für die DEBA, sich in der Schweiz mit einem dedizierten Ansprechpartner vor Ort zu präsentieren.

Seit Mai 2014 ist Michel Ganouchi Teil des DEBA Management-Teams und amtet als Direktor Schweiz. Er ist Experte in Marketing und Kommunikation, doziert und referiert zu Employer Branding, Personalmarketing und Social Media im HR und hat fundierte Kenntnisse des lokalen Arbeitgebermarktes dank seiner ehemaligen Tätigkeit als Country Manager einer Internationalen Jobbörse. +++


+++ April 2014 – IHK Schwaben und DEBA publizieren Employer Branding Leitfaden mit dem Fokus KMU +++





Download des Leitfadens hier


+++ Februar 2014 – Die zweite Absolventengruppe des Zertifikatskurses Employer Brand Manager feiern ihren Abschluss

Die DEBA gratuliert! +++

Zertifikatskurs Employer Brand ManagerIn


+++ März 2013 – Die ersten Studierenden im europaweit ersten Ausbildungsgang für Employer Brand ManagerInnen nehmen ihr Studium auf

Der berufsbegleitende Zwei-Länder-Zertifikatskurs der Deutschen Employer Branding Akademie in Kooperation mit der WU Executive Academy der Wirtschaftsuniversität Wien und dem Executive Education Center der Technischen Universität München versteht sich als Weiterbildungsangebot für Geschäftsführer, Bereichs- und Stabsstellenleiter sowie führende Mitarbeiter in mittelständischen Unternehmen, Konzernen und öffentlichen Institutionen, z.B. aus den Bereichen Personal, Unternehmenskommunikation und Marketing, die sich durch das Erlangen von entsprechenden Kompetenzen auf akademischem Niveau für die Aufgaben eines/einer Employer Brand Managers/Mangerin qualifizieren wollen. +++


Zertifikatskurs Employer Brand ManagerIn


+++ Oktober 2012 – Praxishandbuch Employer Branding, erschienen im Haufe-Verlag

Employer Branding richtig gemacht, lohnt sich für alle! Für alle Mitarbeiter, die besser wissen, worfür das Unternehmen steht und worauf es ankommt. Für Bewerber, die schneller entscheiden können, ob sie zu Ihnen passen oder nicht. Und schließlich für Ihr Unternehmen, das mit leistungsstarken Mitarbeitern Kosten spart und effektiver wird. Employer Branding richtig gemacht, lässt Ihr Unternehmen zu einem ökonomischen und kulturellen Zentrum mit Strahlkraft werden. Und dieses Handbuch zeigt Ihnen, wie Sie dieses Ziel erreichen.

> Was Arbeitgebermarke und Employer Branding ist
> Employer Branding vorbereiten und starten
> Die Rahmenbedingungen analysieren und die Strategie festlegen
> Die Arbeitgebermarke in der Organisation verankern und extern kommunizieren
> Mit Arbeitshilfen online: Checkliste zu Projektstart, Plan zur Strategieentwicklung, Leitfaden zur Budgetplanung

Hier bei Amazon zu bestellen +++

+++ September 2011 – Tim Ambler im Beirat von Deutschlands Arbeitgebermarken (DAGM)
Tim Ambler, ehemaliger Senior Fellow der London Business School und geistiger Vater des Employer Branding Konzepts ist nun auch im Beirat von DAGM. Neben zahlreichen Büchern, Monografien und wissenschaftlichen Artikeln zu den Themen Marketing und Werbung veröffentlichte er 1996 gemeinsam mit Simon Barrow den wegweisenden Artikel „The Employer Brand“ im Journal of Brand Management, in dem der Begriff Employer Branding erstmals definiert wurde und der heute als Wegbereiter für die Employer Branding Diskussion gilt.

Zitat: "Its people are a firm’s greatest resource. They should be treated as customers and motivated in a similar fashion. The employer brand concept addresses that and seeks the greatest satisfaction for employees and customers alike, ultimately to the benefit of shareholders, too." +++

+++ August 2011 – Prof. Dr. Manfred Bruhn, einer der profiliertesten Marketingexperten, ist Beirat von Deutschlands Arbeitgebermarken.(DAGM)
Von 1983 bis 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Marketing und Handel an der European Business School, Private Wissenschaftliche Hochschule (Oestrich-Winkel/D). Seit 1995 Inhaber des Lehrstuhls für Marketing und Unternehmensführung der Universität Basel/CH.
Zahlreiche Publikationen zu den Schwerpunkten Strategische Unternehmensführung, Dienstleistungsmanagement, Relationship Marketing, Kommunikationspolitik, Markenpolitik, Qualitätsmanagement, Nonprofit-Marketing.

Zitat: „Mit Employer Branding positioniert sich das Unternehmen intern und extern als Arbeitgeber und erreicht dadurch eine Steigerung der Arbeitgeberattraktivität. Dies ermöglicht es, von der Zielgruppe gegenüber den direkten Konkurrenten als bevorzugter Arbeitgeber, als Employer of Choice, wahrgenommen zu werden.“ +++

+++ August 2011 – TÜV Süd startet für 16.000 Mitarbeiter weltweit ein Employer Branding Projekt mit DEBA.+++


+++ Juli 2011 – SAS Institute, Marktführer für Business Analytics Lösungen, entwickelt seine Arbeitgeberpositionierung mit DEBA. +++





+++ Juli 2011 – Interview "Nur authentische Unternehmen gewinnen die besten Mitarbeiter." von Wolf Reiner Kriegler im Employer Branding Special der WELT.









Hier downloaden PDF 1MB +++

+++ 14.04.2011 – Fitnesstest „Deutschlands Arbeitgebermarken" gestartet"
Deutschlands Arbeitgebermarken (DAGM) ist Deutschlands Fitnesstest für die Qualität und Authentizität von Arbeitgebermarken. Er leistet einen Beitrag zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit deutscher Arbeitgeber, zur effektiveren Gewinnung von Fachkräften, zur Bindung von Leistungsträgern und zur besseren Passung von Arbeitgeber und Bewerber.
Sind Sie längst eine gute Arbeitgebermarke, ohne es zu wissen? Der Fitnesstest richtet sich an alle Unternehmen ab 50 Mitarbeitern, die ihre Wirkung als Arbeitgeber kennenlernen, verbessern, benchmarken oder gewürdigt wissen wollen. Er dient den Teilnehmern als Wegweiser für die Weiterentwicklung der eigenen Arbeitgeberattraktivität und ehrlicher Prüfstein auf dem Weg zur Arbeitgebermarke.
Urheber und Veranstalter ist die Deutsche Employer Branding Akademie in Kooperation mit der WELT Gruppe und der KARRIEREWELT des Axel Springer Verlags.



Jetzt anmelden. Mehr Informatioenen und Anmeldeformular unter www.deutschlands-arbeitgebermarken.de+++




+++ 18.03.10 – Initiative "KMU als attraktiver Arbeitgeber" gegründet
Die Initiative "Attraktiver Arbeitgeber KMU" unterstützt kleine und mittlere Betriebe in Deutschland, Österreich und der Schweiz darin, sich als Arbeitgeber attraktiver und wettbewerbsfähiger aufzustellen. Mehr Informationen finden Sie in der Pressemitteilung.
PDF 263kB+++


+++ 25.09.09 – Das Employer Branding Kaminzimmer vernetzt Gleichgesinnte
Gut besucht waren die Employer Branding Kamingespräche und Best Practice Beispiele auf der Zukunft Personal 2009 vom 22.-24.09.2009. Das Thema ist nach wie vor "heiß": Dank fundiertem Expertenaustausch gewannen Entscheider den Einblick, dass mit der richtigen Arbeitgeberpositionierung Employer Branding auch in kleinen Schritten Großes bewirken kann.

Foto: M. Koelmann, talential +++

+++ 15.07.09 – MTP e.V. und DEBA starten gemeinsames Projekt für zielgruppenorientiertes Personalmarketing. Lesen die offizielle Pressemeldung und finden Sie weitere Informationen unter www.bestofpersonalmarketing.de +++

+++ 06.07.09 – Personalmanagement: Als Arbeitgeber auch in Krisenzeiten attraktiv sein. Wie sich die kontinuierliche Pflege Ihrer Arbeitgebermarke besonders in stürmischen Zeiten auszahlt, lesen Sie auf "Perspektive Mittelstand". +++

+++ Der Newsticker der DEBA – ab 1. Juli geht's los!
Hier finden Sie ab sofort alle Neuigkeiten rund um die DEBA. +++

+++ 01.07.09 – Die neue DEBA-Website geht online. Sie ist die Manifestation der DEBA 2009, pünktlich zum 3. Jahr der Gründung im Juli 2006: 24 Lösungen und Leistungen, neue Köpfe im Employer Branding Expertenkreis, klare Trennung zwischen Akademie und Beratung. +++
Ihre Presse-Ansprechpartnerin:
Isabelle Riefer

Im Falle einer Veröffentlichung freuen wir uns über ein Belegexemplar bzw. einen entsprechenden Hinweis an
riefer(at)employerbranding.org
+49-(0)30-700 159 770

Deutsche Employer Branding Akademie Kurfürstendamm 194
D-10707 Berlin
 
Drucken
E-Mail
News
Termine
Presseservice
Kontakt